Gelbfieberimpfung

Fernreisen, vor allem in tropische Regionen, sind sehr beliebt. Damit Sie keine Überraschung erleben, ist es wichtig, sich rechtzeitig vor Reiseantritt über die jeweiligen Bestimmungen zu informieren.

Gelbfieber ist eine akut lebensbedrohliche Infektionskrankheit, die von Mücken übertragen wird. Das Gelbfiebervirus kommt in bestimmten tropischen Regionen in Südamerika und Afrika vor, die von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) zu Verbreitungszonen deklariert wurden.

Zu Ihrem persönlichen Schutz ist es notwendig, sich spätestens 10 Tage vor der Einreise in solche Gebiete gegen Gelbfieber impfen zu lassen. Zehn Tage nach der Impfung verfügen Sie über einen wirksamen Impfschutz, der mindestens zehn Jahre anhält. Rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin!

Diese Impfung ist nur in einer staatlichen Impfstelle erhältlich: Wir als anerkannte Gelbfieberimpfstelle erfüllen diese Kriterien!

Anwendung

Erste Grundimpfung mindestens 10 Tage vor der Einreise, Impfung nur bei autorisierten Impfärzten möglich, weil der Impfstoff sehr empfindlich ist und eine autorisierte Impfbestätigung ausgestellt werden muß. Diese Kriterien werden in unserer Praxis erfüllt.

Impfung

Die Impfung wird bei Reisen in Risikogebiete dringend empfohlen und von Risikoländern bei Einreise verlangt. Der Lebendimpfstoff wird nur bei zugelassenen Impfstellen abgegeben und der Impfschutz tritt nach ca. 10 Tagen ein und liegt bei fast 100 %. Neben dem Impfschutz ist stets auf einen wirksamen Mückenschutz zu achten.

Nebenwirkungen / Gegenanzeige

Die Impfung  ist in der Regel gut verträglich, gelegentlich treten Hautrötungen, Schwellungen oder auch grippeähnliche Symptome auf. In seltenen Fällen werden neurologische Impfreaktionen (Gehirnhautentzündung) beschrieben. Nicht geimpft werden sollten Schwangere, Milcheiweißallergiker und Patienten mit Immundefekten.

Bemerkungen

Nach Aufenthalt in Gelbfieberländern ohne Impfschutz kann die Einreise in andere Länder verweigert werden. Aus medizinischen Gründen besteht die Möglichkeit einer Impfbefreiung, die von staatlichen Stellen beglaubigt sein muß, aber nicht unbedingt von allen Ländern anerkannt wird. Vorherige Kontaktaufnahme zur Botschaft ist anzuraten.

Terminvereinbarung

Rufen Sie uns jetzt zur Vereinbarung eines Termins an: 089-1 29 60 22

Praxisöffnungszeiten

Unsere Praxis ist täglich ab 8 Uhr für Sie geöffnet. Montag bis 18 Uhr, für berufstätige Patienten bieten wir eine Abendsprechstunde am Dienstag und Donnerstag jeweils bis 19 Uhr an und Mittwoch und Freitag bis 13 Uhr. Um Wartezeiten zu vermeiden ist unsere Praxis als Bestellpraxis organisiert. Wir bitten Sie deshalb persönlich oder telefonisch um eine Terminvereinbarung und um rechtzeitige Mitteilung, wenn Sie Ihren Termin nicht einhalten können.

Telefonsprechstunde

Damit Ihr Arztgespräch nicht durch Telefonate gestört wird, führt jeder Arzt eine Telefonsprechstunde durch, in der Laborwerte, Befunde oder ähnliches besprochen werden können. Genaue Zeiten dazu erhalten Sie an der Anmeldung.

Ferien- und Urlaubszeit

Auch während der Ferien- und Urlaubszeit ist die Praxis für Sie geöffnet und ein Arzt anwesend. Bitte beachten Sie dann die geänderten Sprechzeiten.

Öffentliche Verkehrsmittel

Sie erreichen uns am besten mit der U-Bahnlinie U1, Haltestelle Maillinger Straße.